© Stefan Freiberger 2011-2020, alle Rechte vorbehalten · Datenschutzerklärung (pdf)
Die Nichtmachbarkeit von Konstruktionen von vornherein erkennen und vermeiden (Raimund Probst)
Innerhalb der Gewährleistungszeit zeigen sich an den Fassaden einer neu erbauten Wohnanlage (Eigentümergemein- schaft) zahlreiche Risse. Die Bauträgerfirma möchte nur den am stärksten betroffenen Westgiebel sanieren. Sie gibt der Hausverwaltung gegenüber an, daß nach „WTA-Merkblatt 2-4“ saniert werde. Die Schäden sehen u.a. so aus: Es zeigen sich auch Ansätze eines mikrobiellen Befalls (Schimmel, Algen, …). Ein Ortstermin ergab, daß mit der Überarbeitung bereits begonnen, die Rißursache jedoch nicht untersucht, der mikro- bielle Befall ignoriert, eine passende Sanierungsmethode nicht auf die Schadenursache/n abgestimmt wurde. Diverse Hinweise, daß die Arbeiten ganz und gar nicht den Vorgaben des WTA-Merkblatts entsprächen, wurden schlicht ignoriert. Im wesentlichen wurde sodann „tiefgrundiert“ (was immer dies genau heißen sollte), ein Gewebe vollflächig in Mörtel eingespachtelt, ein Oberputz aufgebracht, abschließend ein Anstrich aufgebracht. Um den mikrobiellen Befall kümmerte man sich nicht, was ein grober Fehler ist. Es wurde einfach „drauf gearbeitet“. Und die allergrößte „Nachlässigkeit“ (freundliche Formulierung) beging man, indem man der RISSURSACHE nicht als erstes nachging! Dabei zeigt doch das Rissbild einen klaren Hinweis: Es zeigen sich die Umrisse der Mauersteine ab, die Stoß- und Lagerfugen (senkrecht / waagerecht). Im ersten Bild ist dies am deutlichsten zu erkennen. In der Baubeschreibung waren die Außenwände so beschrieben: 36,5 cm starkes Massiv-Wärmedämm-Ziegelmauerwerk Das sind im wesentlichen Hochlochziegel, deren Hohlkammern mit Perliten gefüllt sind. Hier hätte man also erstmal aufklären müssen, ob bei der Verarbeitung (oder gar der Planung) des Mauerwerks Fehler begangen wurden und wenn ja, welche. Erst dann hätte eine passende Sanierungsmethode ausgewählt werden können. Sind Ursachen von Rissen nicht bekannt, ist jede ausgewählte Sanierungsmethode nur zufällig richtig. (zurück)

Risse an Putzfassade

(10.03.20)